Horizontalabdichtung

p>Wirksame Horizontalsperren sind in älteren Gebäuden oftmals gar nicht vorhanden. Aber auch Defekte an vorhandenen oder lückenhaft in der Bauphase eingebrachte Horizontalabdichtungen sind relativ häufig anzutreffen. Die Folge ist in den meisten Fällen kapillar im Mauerwerk aufsteigende Feuchtigkeit, die für typische Schadensbilder bis in den Wohnraum hinein verantwortlich ist:

Leistungen:

  • Einbau nachträglicher Horizontalsperren gegen kapillar aufsteigende Feuchtigkeit

Viele Häuser wurden errichtet, ohne jemals eine Horizontal-Abdichtung erhalten zu haben. In der Vergangenheit wurde kapillar aufsteigender Feuchtigkeit im Mauerwerk keine Aufmerksamkeit geschenkt.

Die Keller wurden als Feuchtkeller errichtet um darin z.B. Obst und Gemüse zu überwintern. Die Kellerdecken ragten ca. 50 cm aus dem Erdreich heraus. Man ging wohl damals davon aus, damit sei man ausreichend gegen aufsteigendes Wasser geschützt.

Heute stellt sich Situation der meist teilunterkellerten Gebäude stark verändert dar. Die Wände sind nass und die Feuchtigkeit bis in den Wohnraum im Erdgeschoss aufgestiegen. Das stark saugfähige Baumaterial (Ziegelsteine mit geringer Rohdichte, Kalksteine in Verbindung mit saugfähiger Mörtelfuge) ist oftmals bis zur Sättigungsgrenze durchfeuchtet. Dies führt zu Folgeschäden im Wohnraum, wie z.B. Putzabplatzungen, Schimmelpilzbefall oder Moderfäule in Bodendielen. Darüber hinaus werden die Stahlträger der Deckenkonstruktion angegriffen. Ihr Auflager ruht seit vielen Jahrzenten im feuchten Mauerwerk und ist daher stark korrodiert, was bis zum Verlust der Tragfähigkeit führen kann.

Nachträglich eingebrachte Horizontalsperren unterbinden den Feuchtigkeitstransport nach oben und schützen damit langfristig den Wohnraum und die Stahlträger.

horizontalabsprerrung 01
Kapillar aufsteigend, über die Wandverkleidung hinaus

horizontalabsperrung 02
im Wohnbereich aufsteigend

horizontalabsperrung 03
Kapillarfeuchte in der Gebäudeecke aufsteigend

horizontalabsperrung 04
Sanierung vor 12 Monaten

horizontalabsperrung 05
stark korrodierte Stahlträger

horizontalabsperrung 06
in feuchten Wandabschnitten

Die AQUA CONCEPT GmbH hilft und baut die zu Ihrem Gebäude passende Kapillarsperre ein und unterbindet damit dauerhaft den Kapillartransport von Feuchtigkeit.